Schwere Depressionen müssen unbedingt von einem Facharzt behandelt werden. Wenn jedoch nur hin und wieder eine depressive Stimmung auftritt, kann man sich auch ganz einfach selbst behelfen.

Noch besser ist es natürlich, man hat einen Lebenspartner, dann kann man sich gegenseitig über eine negative Stimmung hinweghelfen.

Winterdepression

Depressionen mit Licht bekämpfen
Wie schön, wenn immer Sommer wäre. Dann brauchte man keine Lichtdusche

Am Ende des Jahres, wenn die Sonne nur noch wenig oder tagelang überhaupt nicht mehr zu sehen ist, beginnt die Zeit der Lustlosigkeit. Kein Wunder: immer ist es dunkel draußen, ob man morgens zur Arbeit geht oder abends wieder nach Hause kommt. Noch schlimmer finde ich es aber, wenn ich die paar Stunden, an denen es richtig hell ist, auf der Arbeit bin. Und zu Hause ist es wieder dunkel.  Gräßlich!

Man kann nicht mehr in seinen Garten gehen, selbst der wöchentliche Einkaufstag nervt: Licht anschalten am Auto, oft regnet es auch noch, oder später gar gibt es Schneefall und Glatteis.

So macht das Leben keinen Spaß!

Man kann sich nun behelfen, in dem man sich laufend Witze erzählt, um die Stimmung zu verbessern. Das klappt aber meistens nicht, weil man seine eigenen Witze ja schon kennt.
Man kann sich auch Antidepressiva verschreiben lassen, die bekommt man aber nicht, wenn man körperlich und geistig im Grunde kerngesund ist und nur mit dem trüben Wetter nicht zurecht kommt.

Oder man besorgt sich eine Lichtdusche! Sie wissen nicht, was eine Lichtdusche ist? Kein Wunder, das ist auch bei uns in Mitteleuropa noch immer nicht überall bekannt. Im Norden, vor allem in Finnland, wo die Idee der Lichtdusche erfunden wurde, ist es allerdings genau so normal wie bei und die Mikrowelle. Das Licht wirkt gegen Depressionen.

Was ist eine Lichtdusche?

Eine Lichtdusche ist eine spezielle Lampe, die das Sonnenlicht suggeriert. Dazu wird nach einer komplizierten Methode die Lichtzusammensetzung so angepaßt, daß das ausgestrahlte Licht dem Sonnenlicht entspricht, und wir haben bei regelmäßiger Anwendung den Glauben, wir sitzen bei Sonnenschein am Frühstückstisch.

Na ja, das hört sich kompliziert an, ist es vielleicht auch. Denn es gibt Lichtduschen für alle möglichen Anwendungen, am bekanntesten sind sicher diese blauen Lampen gegen Hautkrankheiten.

Aber darum geht es ja bei dieser Lichtdusche nicht, die ich meine , deshalb bezeichnet man sie auch als „Tageslichtdusche„. Sie wird vornehmlich morgens angewandt, und wenn man sie eine Weile regelmäßig benutzt hat, stellt sich dann der Effekt ein, das bestimmte Hormone verstärkt ausgeschüttet werden. Dann fühlt man sich nicht mehr so müde, viel unternehmungslustiger und entspannter, und das trübe Wetter kann einem nichts mehr anhaben.

Am meisten macht sich der Effekt der Lichtdusche am Wochenende bemerkbar. Wenn die ganze Familie am Frühstückstisch durch dieses helle Licht neue Energie tankt, wird fast vergessen, was für ein grauenvolles Wetter draußen ist.

Lichtdusche zu Hause

Vor einiger Zeit noch waren Tageslichtlampen gegen eben diese Winterdepression fast ausschließlich in professionellen Lichtstudios vorhanden. Sie waren zu teuer für den privaten Bereich, aber teuer wurden auf Dauer auch die Sitzungen in diesen Lichtstudios.

Bitte nicht falsch verstehen: Bei vielen Beschwerden ist der Rat eines Profis Gold wert, das gilt auch für diese Lichtstudios. Es ist ähnlich wie bei einer Reha: Fast alles kann man auch zu Hause in Eigenregie machen, aber niemals so effektiv und nachhaltig wie bei den Profis. Bei Depressionen kann Ihnen vom Arzt der Besuch eines Lichtstudios zur Lichttherapie empfohlen werden, und das müssen Sie dann auch machen. Hier werden Sie in Eigenregie kaum Erfolge verbuchen.

Tageslichtlampen für den Hausgebrauch

Warum gibt es dann diese Lichtduschen, kaum mehr höher als 40 Zentimeter, für die Lichttherapie zu Hause zu kaufen? Nun, hier ist die Anwendung und Behandlung etwas anders, Diese Tageslichtlampen für den Heimgebrauch werden eingesetzt, bevor die Winterdepression einsetzt. Man kennt sich ja selber bestens: Fühlen Sie sich zum Herbstanfang oft müde und schlapp, verspüren Sie nur noch wenig Energie, um die Tagesaufgaben zu schaffen, ist Ihnen jetzt auf einem mal vieles egal? Dann kann es sein, daß Sie den Winterblues erleben!

Und genau hier kommt die Lichtdusche für zu Hause ins Spiel.

Welche Tageslichtlampe geeignet ist, wie sie angewendet werden muß, und was Sie sonst noch bei Ihrer privaten, eigenen Lichttherapie beachten müssen, das wird anhand meiner eigenen Erfahrung in einigen der nächsten Beiträgen erklärt.

Licht gegen Depressionen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.